Advisornet – das Netzwerk für Berater von Vermögenseigentümern

Wir sind ein Netzwerk von unabhängigen Beratungsfirmen, die sich seit Jahrzehnten der massgeschneiderten und persönlichen Beratung von privaten und institutionellen Vermögenseigentümern verschrieben hat.

Advisornet ist in folgenden Bereichen tätig:

  • Zusammenarbeit mit Forschung und Praxis zur Entwicklung von Best-Practices für die Finanzberatung. Advisornet trägt dazu bei, in der Finanzbranche einen Benchmark für unabhängige, qualifizierte Beratung zu setzen.
  • Forum für Berater mit gemeinsamer Wertebasis. Hier können Berater wertvolle Kontakte zu Kollegen in anderen Firmen für unterschiedliche Themenbereiche finden (Finanz-, Vermögens, Rechts-, Steuer-, Vorsorge-, Treuhandberatung). Advisornet ist das einzige Schweizer Netzwerk wo sich Berater sowohl privater als auch institutioneller Kunden treffen.
  • Praxisorientierte Weiterbildung in Form von regelmässigen Peer-to-Peer Workshops über aktuelle Entwicklungen zu einer breiten Palette von Themen. Monitoring von regulatorischen Entwicklungen und Konsequenzen für die spezifischen Beratungstätigkeiten der Vereinsmitglieder.
  • Profilierung der Mitglieder durch Mitwirkung an öffentlichen Anlässen, an denen aktuelle Themen mit einer breiteren Öffentlichkeit diskutiert werden.

Erfolreicher Advisornet Anlass zum Thema Honorarberatung

Am zweiten öffentlichen Event von Advisornet fanden am 29.3.2017 über 30 Finanzberater, Finanzplaner, Akademiker, Vertreter von Steuer- und Treuhandfirmen, Banken, und Anwaltskanzleien zusammen, um über Vor- und Nachteile verschiedener Entlöhnungsmodelle für die Finanzberatung zu diskutieren. Dieter Rauch, Geschäftsführer des Verbunds Deutscher Honorarberater, brach eine Lanze für das Modell der Honorarberatung, die gänzlich auf Provisionen aus dem Produkteverkauf verzichtet und ausschliesslich durch die Kunden bezahlt wird. Die Replik von Alexander Rabian vom Verband Schweizerischer Vermögensverwalter (VSV) leitete eine lebhafte Diskussion mit allen Teilnehmern ein. Die Ergebnisse der Tagung wurden in einem NZZ Artikel zusammengefasst.