Über uns

Advisornet ist ein Verein nach Schweizer Recht, der im Jahr 2013 von den Gründungsmitgliedern InvestorsDialogue, onValues und Wüthrich, Henz & Co. gegründet wurde. Mitglieder des Vorstandes sind zur Zeit: Doris Schönemann (Investor's Dialogue), Andreas Loepfe (INREIM), Ivo Knoepfel (onValues)

Unsere Mitglieder sind für unabhängige Beratungsfirmen tätig, die über das Advisornet Netzwerk bei Bedarf auf weitere Spezialisten zugreifen können. Neben den Gründungsmitgliedern besteht Advisornet inzwischen aus Vertretern von Altorfer Duss & Beilstein, FourA, INREIM, Lusenti Partners, PPCmetrics, Staiger, Schwald & Partner, und ORTEC Finance.

Vorteile für unsere Mitglieder:

  • Profilierung durch Teilnahme an einem Netzwerk, das bestrebt ist "Best Practices" in der Beratung weiter zu entwicklen und anzuwenden.
  • Begegnungen und offener Austausch mit Kollegen hinweg der "Firmengräben".   Geschützer Ort, wo man sich offen über Dilemmas und Herausforderungen in der täglichen Beratungstätigkeit austauschen kann.
  • Praxisorientierte Weiterbildung in Form von regelmässigen Peer-to-Peer Workshops über aktuelle Entwicklungen zu einer breiten Palette von Themen. Monitoring von regulatorischen Entwicklungen und Konsequenzen für die eigene Beratungstätigkeit.
  • Über das Netzwerk haben Mitglieder (und ihre Kunden) Zugriff auf verschiedene Netzwerkpartner, die alle den gleichen Beratungsansatz verfolgen und verschiedene Spezialgebiete abdecken können. Das Netzwerk ermöglicht somit den Zugang zu einem grossen Wissenspool.

Unsere Mitglieder teilen einen gemeinsamen Werterahmen:

  • Interesse und Freude an der persönlichen Beratung unserer Kunden
  • Echte Unabhängigkeit, sowohl aus finanzieller als auch intellektueller Sicht
  • Professionalität und Innovation in allen Aspekten unserer Beratung
  • Kritisches Hinterfragen der eigenen Position und gängiger Meinungen in der Finanzwelt. Einbeziehen von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Praxis.
  • Ehrlichkeit im Aufzeigen von Zielkonflikten, Inkonsistenzen und unlösbaren Fragestellungen
  • Ausrichtung an langfristig ausgelegte Analysen und Denkweisen: sowohl in die Zukunft (Szenarioanalysen), als auch in die Vergangenheit (wirtschaftshistorische Betrachtungen).